Der Sleep-Worker

Der Antischnarch  Sleep-Worker besteht aus medizinisch zertifiziertem biokompatiblen, schleimhautverträglichen, relativ hartem Kunststoff und aus vergoldeten Magneten. Er ist aber in sich flexibel.

Der Sleep-Worker enthält zwei Teile, eines für den Unterkiefer, das andere für den Oberkiefer. In der Mitte ein Quersteg mit kleinen “Hügeln”. Rechts und links außen sind kleine „Kästchen“, in denen sich die Magnete befinden.

Auffallend sind die äußeren, etwas flexiblen, anatomisch geformten Haken. Sie werden in Zahnspalten eingehakt.  Am Oberkiefer zählst Du die Zahnspalten ab bis Spalt 4 -siehe Bild 1, beim Unterkiefer bis Spalt 5, siehe Bild 2.

Wichtig: Die Spalten müssen sich vom Zahnfleischrand aus gesehen zu einer Engstelle hin verengen. Öffnen sie sich wie im Bild unten rechts, dann kannst Du den Sleep-Worker nicht verwenden – leider.  Sieh Dir die Bilder an… bei etwa 90% der Erwachsenen sind die Spalten geeignet!

Mach’ den Zahnstochertest vor dem Kauf:

Nimm einen Holzzahnstocher, schneide etwa 5 mm von der Spitze ab und führe die abgeflachte Spitze in die erste der oben bezeichneten vier Zahnspalten jeweils nahe am Zahnfleischrand ein, so tief wie es ohne Probleme geht. Dann drücke den Zahnstocher gegen die Engstelle des Spaltes. Im mittleren Bild siehst Du förmlich, wie der Zahnstocher nach oben gegen die Engstelle drückt und festhält. So muss es sein. Wiederhole das für die restlichen drei Zahnspalten.  Wenn der Zahnstocher hält, dann hält auch der Sleep Worker.

Die Vorteile

des Antischnarch – Sleep Workers

Der Anti-Schnarch Sleep-Worker wurde im Schlaflabor von einer Person getestet, die ein “verlässlicher” und sehr lauter Schnarcher ist. Die Schnarchgeräusche wurden signifikant leiser und deutlich weniger.

Die Testperson hat auch obstruktive Schlafapnoen, allerdings nur in geringem Umfang, AI=5,0.  Selbst in diesem Fall wurde die Dauer der nächtlichen Sauerstoffunterversorgung des Gehirns noch um 93% gesenkt – ein voller Erfolg! Der Antischnarch Sleep-Worker  hat das Schnarchen  nahezu vollständig beseitigt. Wenn man bei der Testperson noch störende Atemgeräusche hört, dann sind dies ganz leise, eher surrende Schnaufgeräusche, die von der empfindlich eingestellten Messapparatur im Schlaflabor  noch registriert wurden.

Der Anti-Schnarch Sleep-Worker  wurde seitdem weiterentwickelt und befindet sich im Dauertest.  Von Schnarchen kann man nicht mehr sprechen.  

Jeder Mensch hat natürlich seine individuelle Anatomie im Rachenbereich. Aber vermutlich ist der Antischnarch Sleep-Worker auch bei Dir eine echte Bereicherung für Deinen Schlaf und den Deine/r Partner/in. Probier es aus!

Du weißt gar nicht ob Du Apnoen hast? Ein Besuch im Schlaflabor hilft Dir. 

Der Antischnarch Sleep-Worker ist ein wirksames und sicheres Antischnarch-Produkt. 

OHNE

MIT

Der Antischnarch Sleep Worker - Still Image 03

Das Material fühlt sich anfangs etwas hart an, gerade bei den Häkchen, die in die Zahnspalte greifen.  Das ist anfangs ungewohnt. Hier muss man etwas Geduld aufbringen.

Die Breitenanpassung ist oft gar nicht notwendig, aber dank der Flexibilität des Materials kein Problem: Mit dem Föhn erwärmen, dann dehnen, bzw. zusammendrücken, wenn es enger werden soll und in der neuen Breite in kaltem Wasser abschrecken.

Du hast  im Vergleich mit einer klassischen Protrusionsschiene deutlich weniger Material im Mund.

Du wirst vermutlich keine Schmerzen mehr im Unterkiefer haben, wie Du sie vielleicht von einer Protrusionsschiene kennst. Denn der Antischnarch Sleep-Worker wirkt bei eingefasster Zunge auch ohne Protrusion des Unterkiefers.

Der Antischnarch Sleep-Worker ist klein und handlich. Er braucht keinerlei Batterien. Seine Technologie und sein Wirkprinzip sind auch für den Laien nachvollziehbar, denn die Zunge und der Unterkiefer werden wahlweise und bei Bedarf beide vorn gehalten – jedoch einfach und individuell lediglich mit der Zunge und mit bewussten Mundbewegungen einstellbar.

Der Erfolg des Antischnarch Sleep- Workers ist bei richtiger Anwendung absehbar, der Erfolg einer Operation ist jedoch nicht absehbar. Es gibt keinerlei Operationsrisiko.

Benutzer einer CPAP-Maske  können den Antischnarch Sleep- Worker auch einmal ausprobieren – auf Reisen, als spontane Alternative oder sogar zur Verstärkung der CPAP-Wirkung, falls erforderlich.

Die Funktionsweise

Für laute Schnarcher: Zwischen die “Hügel” des Sleep-Workers legst du die Zunge, und zwar nicht mit der Spitze, sondern deutlich dahinter, so dass ein gutes Stück der Zungenspitze frei bleibt.

Dann schließt du den Mund, die Kästchen mit den vergoldeten Magneten darin ziehen sich an. Sie sollen dabei aneinander haften. Wo sich die Kästchen treffen, verhaken sie sich leicht. Legst Du Dich nun auf den Rücken und entspannst dich, macht der Sleep-Worker sein „work“:

  1. Er hindert die Zunge daran, nach unten in den Schlund zu rutschen.
  2. der Unterkiefer verlagert sich auch nicht nach unten, weil  sich die beiden Teile des Antischnarch- Sleep Workers  mit ihren Magnetkästchen ineinander leicht verhakt haben.
  3. Dein Mund bleibt geschlossen und Du atmest gesünder durch die Nase.

Gleichwohl kannst Du den Mund gegen die nicht sehr große Kraft der Magnete  öffnen und durch den Mund atmen, wenn  die Nase verstopft sein sollte. Kein Problem.

Erholung für UKPS-müde Menschen mit Kieferschmerzen: Denn du kannst eine Kieferprotrusion ganz individuell einstellen, wie Du sie noch als angenehm empfindest, und bei Bedarf einfach mit dem Mund durch bewusste Bewegungen ändern. Bist Du kein schlimmer Schnarcher, so funktioniert der Antischnarch Sleep-Worker vermutlich auch ohne starke Kieferprotrusion und ohne die Zunge weit zwischen die Noppen zu legen.

Variabel benutzbar: Nach einem feuchtfröhlichen Abend kannst Du damit die Antischnarch-Wirkung ganz einfach verstärken !

Ein 3-facher Effekt gegen das Schnarchen also – mit so wenig Material im Mund. Kein Stress für den Kiefer. Nach unserem Kenntnisstand schafft dies kein einziges Antischnarchmittel im Markt.  Das ist der Grund, warum der Antischnarch Sleep-Worker so wirksam ist. Und zwar egal ob Du auf der Seite, auf dem Bauch oder auf dem Rücken schläfst.

Keine Verschluckgefahr, da keine lösbaren Kleinteile. Freies Atmen durch die Nase oder bei Schnupfen durch den Mund.
Genieß` die erfrischende, nächtliche Atemfreiheit !

VOR DEM KAUF Prüfen, da nach Öffnen des Verpackungssiegels eine Rückgabe nicht mehr möglich ist (Hygieneprodukt):

Möchtest Du das “Zungengefühl” einmal ausprobieren bevor Du den Antischnarch Sleep-Worker kaufst?
Dann schneide eine größere Kartoffel an und stecke ein paar Stecknadeln mit Plastikkopf  hinein. Drücke dann die Plastikköpfe gegen Deine Zunge…

Zum Prüfen ob die Häkchen in Deinen Zahnspalten festhalten – der “Zahnstochertest”:
Nimm einen üblichen Zahnstocher aus Holz, schneide etwa 5 mm von einer Spitze ab und stecke diese stumpfe Spitze  im Unterkiefer am Besten rechts und links jeweils nahe am Rand des Zahnfleischs in Zahnspalt Nr. 5, wenn du Du ab Spalt 0  vorne zwischen den mittleren Schneidezähnen loszählst, dann drücke ein wenig nach oben in Richtung zur Kaufläche des Zahns.  Wenn der Zahnstocher einigermaßen hält, ist das meist ausreichend.  Im Oberkiefer nimmst Du rechts und links am besten Spalt Nr.4 und drückst nach unten. Das sind die idealen Zahnspalte. Andere zu nehmen, falls dein Zahnbild Besonderheiten aufweist, funktioniert meist auch.

Einsetzen

des Antischnarch Sleep-Workers

Der Antischnarch Sleep Worker - Bild 11
Der Antischnarch Sleep Worker - Bild 10
zum Einsetzen etwas biegen

Zwei  identische Teile. Die schmalere Seite muss immer zu den Lippen zeigen. Das Teil für den Unterkiefer setzt du am Besten zuerst mit einem Haken in den passenden Zahnspalt  rechts  am Unterkiefer, so dass die Hügel auf dem Quersteg nach oben zeigen.

Drücke ein wenig auf die Hügel, dann gehen die Haken auseinander, such Dir gegenüber den passenden Zahnspalt, und der zweite Haken gegenüber kann in seinen Zahnspalt einschnappen.

Sieh das Video mit der Vorgängerversion des Sleep Workers an! Das Einsetzen geht ganz einfach!

Wenn der Sleep Worker zu schmal sein sollte, dann dehne ihn ein wenig in die Breite und probiere neu.

Bei den meisten Menschen passt der Zahnspalt am Unterkiefer zwischen dem zweiten und dritten Backenzahn, (zahnmedizinisch zwischen Zahn 3.5  und Zahn 3.6).  Die Spange sollte einigermaßen straff sitzen, sie kann aber ruhig etwas seitliches Spiel haben.

Bekommst du die Haken nicht hinein, weil du vielleicht einen etwas breiteren Kiefer hast, oder weil deine Zahnspalte sehr klein sind, dann dehne die Spange ein wenig in die Breite. Umgekehrt natürlich bei Menschen mit sehr schmalem Kieferbau, oder wenn die Häkchen bei großen Zahnspalten tief in die Zahnspalte eintauchen.

Das andere Teil setzt du nun am Oberkiefer ein, (die schmalere Seite zeigt zu den Lippen, die Hügel nach unten) aber zwischen dem ersten und dem zweiten Backenzahn (zwischen 1.4 und 1.5  und gegenüber zwischen 2.4 und 2.5).

Das Herausnehmen vom Sleep Worker funktioniert analog zum Einsetzen.

Was kann ich machen, wenn eines der Teile nicht fest sitzt?

Test im Schlaflabor

Eine Testperson (knapp 60 Jahre alt, männlich, verlässlicher Schnarcher, BMI=27, aber nur sehr geringfügig durch Schlafapnoe belastet, AI=5,0) hat den Antischnarch-Sleep Worker im Schlaflabor unter ärztlicher Aufsicht getestet.  Ein hervorragender Erfolg: Das Schnarchen wurde seltener (Schnarchindex SI fiel von 216 auf 36!) und wurde deutlich leiser.

Weitere Details siehe Messprotokollauszüge. Die Lautstärke der Atemzüge wurde im Labor leider nicht gemessen, der Pegel war jedoch sehr sensibel eingestellt, das heißt, sobald nur ein geringes Schnaufgeräusch  vorhanden war, wurde dies bereits als “Schnarchen” bewertet. Ein Vergleich mit den “allnächtlichen” Audiomitschnitten der Schlafphase der Testperson  im privaten Bereich zeigt jedoch, dass kein relevantes, dauerhaftes Schnarchgeräusch mehr zu hören ist, wenn der Antischnarch- Sleep-Worker benutzt wird.

Die Anzahl der Apnoen verringerte sich in einer anderen Testnacht  auf 4 (ohne Sleep-Worker: 36). Die mittlere Dauer der Apnoen verringerte sich von 25 auf 16 Sekunden. Das bedeutet, dass die nächtliche Zeit, während der das Gehirn eigentlich mehr Sauerstoff benötigt hätte, von 900 Sekunden auf 64 Sekunden reduziert wurde! Eine Reduktion um 93% !

Bei Menschen mit schwererer Schlafapnoe wurde noch kein Test durchgeführt.

Ohne Sleep Worker

Mit Sleep Worker

Einfache und Schnelle Pflege

Am nächsten Morgen bürstest du den Sleep-Worker mit etwas Spülmittel und einer Zahnbürste ab und spülst mit kaltem oder lauwarmem Wasser nach. Dann lässt du ihn an der Luft trocknen. Wenn er getrocknet ist, schüttele beide Spangen ein wenig, so dass sich die Magnete in ihren Kästchen etwas bewegen, damit sich kein Kalk ansetzt und die Goldschicht geschont wird. Der  Sleep-Worker sollte nicht in die Spülmaschine !

Warnhinweise

Regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt, bei Bruxismus nicht anwenden

Bei der Testperson ist nach nahezu täglicher Benutzung seit  mehr als zwei Jahren keine Veränderung der Festigkeit der Zähne eingetreten. Bitte kontrolliere dennoch Deine Zähne regelmäßig beim Zahnarzt, wenn Du den Sleep-Worker täglich verwendest.

Für Bruxisten: wir haben den Sleep-Worker noch nicht mit Bruxisten getestet. Von daher bitte nicht verwenden!

Fall Du es dennoch ausprobieren möchtest, dann nur nach Absprache mit deinem Arzt. Wenn du den Antischnarch- Sleep-Worker eingesetzt hast, berühren sich jedenfalls die Zähne nicht mehr und der Unterkiefer wird deutlich in seiner Bewegung gehemmt.  Du kannst den Antischnarch- Sleep-Worker auch benutzen, ohne dass die Zunge eingefasst ist.  Vielleicht hilft der Antischnarch- Sleep-Worker auch gegen Zähneknirschen. Wir sind dran und freuen uns auf dein Feedback.

VORSICHT bei lockeren Zähnen oder Prothesen: Konsultiere vor einer Benutzung Deinen Zahnarzt!

Nicht für Kinder unter 3 Jahre!

 

Weitere Informationen findest Du auch in unserem Hilfe-Bereich.

HIER ERHÄLTLICH!

Kaufen Sie den Antischnarch Sleep-Worker hier im Webshop!

Bitte schreib’ uns Dein Feedback. Dies ist wichtig, damit  Du das Produkt optimal nutzen kannst.

Per Email an feedback@sleep-worker.de
oder folge uns auf Instagram.